Blog

Mehr über meine Berichte und Empfehlun­gen in den einzel­nen indis­chen Orten kön­nt ihr hier erfahren (unter Reisen –> Asien –> Indi­en).

Wie reise ich günstig durch Europa?

Wahrschein­lich geht´s euch ähn­lich wie mir: ihr wollt nur noch raus aus euren 4 Wän­den und rein in die Natur! Durch die Coro­na-bed­ingten Lock­down Maß­nah­men sind Flugverbindun­gen stark eingeschränkt. Daher habe ich ein­mal geschaut, wie viel eigentlich der Bus- und Zugverkehr inner­halb Europas kostet und wie er einzel­nen Verbindun­gen sind. 

Wo warst Du?

Wo warst Du, als sich das Coro­na-Virus langsam aber sich­er aus­bre­it­ete und die Medi­en sowie die Angst der Men­schen allmäh­lich in Beschlag nahm? Ich weiß noch genau, wo ich war: ich saß mit meinen Fre­un­den Varuna und Nicholas beim Früh­stück in unser­er Unterkun­ft auf den Lit­tle Andama­nen, die let­zte südliche Insel der Andama­men, bevor die Nico­baren begin­nen. Die Insel­grup­pen sind ein Insel­staat, zu Indi­en gehörend, und die Uhren tick­en etwas anders als im Rest der Welt.

Go off the beaten track

Weniger bekan­nt als Touris­ten­ziel liegt in diesem kleinen Städtchen der Mookam­bi­ka Devi Tem­pel, welch­er als ein­er der heilig­sten Tem­pel in Südin­di­en gilt. Devi gilt als die Mut­ter-Göt­tin im Hin­duis­mus und tritt in Reinkar­na­tion als Kali, Dur­ga, Par­vati, etc. auf. In eini­gen hin­duis­tis­chen Glauben­srich­tun­gen ist sie sog­ar der Trimur­ti (Brah­ma, Vish­nu und Shi­va) übergestellt. Die Trimur­ti beziehen ihre Kraft von Devi, auf deren Kraft sie angewiesen sind.

9 Tage Tushita — Das freudvolle Land

Ich habe mich nie tiefge­hen­der mit dem Bud­dhis­mus beschäftigt und kan­nte den Dalai Lama bzw. seine Lehren als Kalen­der­sprüche (1 Jahr zuvor schenk­te ich eine Kol­le­gin sog­ar so einen Kalen­der mit täglichen Weisheit­en des Dalai Lamas!) oder aus dem TV und Büch­ern, fande die über­tra­ge­nen Botschaften aber stets inspiri­erend und zum Nach­denken anre­gend.

20191106_161616 (1)

Seine Heiligkeit der Dalai Lama — Auf den Spuren der Herz Sutra

Als er Platz nahm und anf­ing aus der Herz Sutra, eine der wichtig­sten Sutras im Bud­dhis­mus, zu lesen, war ich erstaunt wie kraftvoll und klar seine Stimme ist. Er ist immer­hin schon 84! Ich nahm ihn in den 2 Stun­den als freudi­gen, mit­füh­len­den, immer lächel­nden und dur­chaus zu Scherzen aufgelegten smarten Mann wahr.

Practice, Practice, Practice and all is coming!

Nach­dem wir Fotos von der leuch­t­en­den Feuerkugel über den grü­nen bauschi­gen Bergen geschossen hat­ten ließen wir uns im Tem­pel seg­nen und fuhren wieder zurück in unser vorüberge­hen­des Zuhause. Die fol­gen­den Wochen lern­ten, disku­tierten, medi­tierten, yogten und atmeten wir uns auf ein Lev­el, auf dem wir auf der einen Seite kör­per­lich einige Schmerzen hat­ten, geistig jedoch klar­er wur­den und somit den reini­gen­den Effekt der Prax­is spürten.

Weg mit dem Scheiß!

„Puh, wäre ja vielle­icht gar nicht mal schlecht meinen Keller und Klei­der­schrank auszu­mis­ten, bevor ich für eine län­gere Zeit wegge­he“ dachte ich mir. Gesagt, getan (höch­stens im Kopf) – soweit, sogut. Ich hat­te bere­its vor über 2 Jahren meinen Klei­der­schrank aus­gemis­tet; in der Zeit, in der ich nach mein­er Pro­mo­tion auf Job­suche war. Die 3 Umzugskar­tons samt Inhalt stellte ich auf einem mehr oder min­der erfol­gre­ichen Flohmark­t­stand am Großneu­markt zur Schau. Die übrigge­bliebe­nen Sachen ruht­en sei­ther in meinem Keller im Ganzjahres-„Winter“schlaf, wobei sie dadurch auch nicht schön­er wur­den.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen