My all time favourites …

Für Dich meine Lieblinge zusam­men gestellt: Musik, die ich zum Yogen, Feiern, Träu­men und Ispiri­eren lassen höre (von Youtube und Sound­cloud), Büch­er, die mich nicht nur an andere Orte, son­dern auch in mein Inneres blick­en haben lassen sowie Apps, die sich für mich als nüt­zlich erweisen.

Musik

My All Time Favorites

Büch­er

Apps

Musik

Eines mein­er Lieblings “Ecsta­t­ic Dance” Lieder von Dan­it. Dan­it ist eine Schweiz­er Sän­gerin, die vor­wiegend in spanisch singt.

Nat­u­raleza (Moses Edit) — Dan­it 

Ein paar andere schöne Lieder & Alben zum Entspan­nen:

Teen Tze Re Rei — Loli Cos­mi­ca

Gay­a­tri Mantra — Andreas Krause

Lumi­nous Empti­ness (Album) — Hang

Inter­nal Flight (Album) — Estas Tonne

Fatou (Album) — Fatouma­ta Diawara

Wenn Du auch ein Fre­und elek­tro­n­is­ch­er Musik bist, wirst Du heir vielle­icht fündig. Die Sets sind von eini­gen mein­er Lieblings DJs.

Moon­set — DETMOLT

Boil­er Room Berlin — Dominik Eul­berg

Boil­er Room Tulum — Nico­la Cruz

Heutzu­tage kann das Inter­net zugle­ich Segen und Fluch sein. ich sehe es als Segen, da ich z.B. von allen möglichen kosten­freien Tuto­ri­als prof­i­tieren kann. Hier sind einige Tuto­ri­als, die mir geholfen haben, diese Home­page aufzubauen oder auch den Akku mein­er elek­trischen Zahn­bürste auszu­tauschen (soviel zum The­ma Nach­haltigkeit :-))

Word­Press Web­site erstellen — 2020

Madame Mon­eypen­ny — Finanzen klar erk­lärt für Frauen

Bücher

Asana Pranaya­ma Mudra Band­ha von Swa­mi Satyanan­da Saraswati; das umfassende Lehrbuch ist nicht nur für Anfänger, die sich zum ersten Mal mit Yoga beschäfti­gen gut, son­dern auch her­vor­ra­gend geeignet für Fort­geschrit­tene und Profis, die sich mit der Pavan­mukt-Serie oder den Wirkun­gen von Mudras ver­traut machen möcht­en. Auch Shatkar­ma Reini­gung­stech­niken und Pranaya­ma Übun­gen wer­den genauer behan­delt. Sehr empfehlenswert!

Licht auf Pranaya­ma von B.K.S. Iyen­gar; ein Stan­dard­w­erk für die Atem­schule des Yoga, die auch als Pranaya­ma beze­ich­net wird. Es wer­den alle bekan­nten Atemtech­niken vorgestellt, die Wirkun­gen, Steigerungs­for­men sowie genaue tech­nis­che Anleitun­gen mit Bildern gegeben. Für mich ein zuver­läs­siges und gutes Nach­schlagew­erk, falls ich ein neues Pranaya­ma austesten möchte.

Yoga-Anatomie von Riva; dieses Buch behan­delt aus­gewählte bekan­nte Asanas und die Betitelung der jew­eils beansprucht­en anatomis­chen Kom­par­ti­mente. Zu Beginn wer­den grundle­gende physis­che Wech­sel­beziehun­gen erk­lärt, wie z.B. die Funk­tion­sweise des Herz-Kreis­lauf-Sys­tems. Ich per­sön­lich finde die lateinis­che Beze­ich­nung der Muskeln etwas zu genau, als Nach­schlagew­erk ist das Buch aber dur­chaus präzise und gut.

Yoga — Das große Praxid­buch für Ein­steiger & Fort­geschrit­tene von Inge Schöps; dieses Buch erk­lärt zusam­men­fassend die Geschichte von Yoga, so wie ich es auch aus ver­schiede­nen Quellen gel­ernt habe und gibt einen sehr guten Überblick über die Ash­tan­ga Vinyasa Son­nen­grüße sowie über eine Vielzahl von Asanas. Zu let­zteren wer­den Auswe­ichübun­gen gezeigt und die Wirkun­gen wer­den erk­lärt. Die Bilder ver­an­schaulichen das zuvor Beschriebene.

Eine neue Erde von Eck­hart Tolle; dieses Buch ist ein Klas­sik­er unter den spir­ituellen Büch­ern. Es beschreibt, wie wir Men­schen durch einen Bewusst­seinssprung die Entwick­lung der Men­schheit und des Lebens in eine nach­haltige Zukun­ft führen kön­nen. Das Buch ist manch­mal etwas schwierig zu lesen und ich brauchte dafür Ruhe. Ich habe es während des Ein­führungskurs­es in die Bud­dhis­tis­che Med­i­ta­tion in Nordin­di­en gele­sen. Da dies ein Schweige-Retreat war kon­nte ich mich zu 100% auf das Buch während der Pausen konzen­tri­eren.

Eine kurze Geschichte der Men­schheit von Yuval Noah Harari; ich hat­te sel­ten so viele AHA-Momente beim Lesen eines Buch­es! Sehr span­nend, umfan­gre­ich im Überblick und viel schneller durchzule­sen, als man es bei der Anzahl der Seit­en ver­muten würde!

Das Ende ist mein Anfang von Fol­co Terzani; dieses Buch habe ich durch Zufall ent­deckt und ver­schlun­gen! Eine wun­der­bare Erzählgeschichte zwis­chen einem Sohn und seinem Vater, der ihm vor seinem Tod von seinen Erfahrun­gen als Jour­nal­ist in Südostasien erzählt bis zu einem Sinneswan­del, der ihn beim Wan­dern im Himalaya-Gebirge erfasst hat. Ein Buch, welch­es auf inspiri­erende Weise zum Nach­denken über das eigene Leben anregt.

Die Hexe von Por­to­bel­lo von Pao­lo Coel­ho; ich kon­nte mich zunächst nicht entschei­den, ob ich dieses Buch oder den Alchimis­ten von Coel­ho auf­führen soll. Bei­de Büch­er zählen zu meinen Lieblin­gen. In der Hexe von Por­to­bel­lo beschreibt Coel­ho, wie eine junge Frau eine große Gemein­schaft durch eine gemein­same Lei­den­schaft formt — das Tanzen. Die Heldin ist eine sehr unab­hängige Frau, welche ihr Herz sprechen lässt und dadurch unglaubliche Dinge erlebt.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen